TransitBuddy

Animierte Aktionen und Interaktionen des autonomen, segway-artigen Trolleys „TransitBuddy“ in einer visuell reduzierten Bahnhofsumgebung. Ein Forschungsprojekt im Planungsstadium als Protagonist rollt, schaukelt und klappt durch den Film und soll eine Perspektive für mögliche Anwendungsfälle zeigen.

Autonomes Fahrzeug, Zitat:

„Das industrielle Forschungsprojekt TransitBuddy entwickelt eine Studie für ein autonomes Fahrzeug, das in Verkehrsinfrastrukturen wie Bahnhöfen oder Flughäfen eingesetzt werden kann. Dieses Fahrzeug erleichtert allen mobilitätseingeschränkten Reisenden, wie geheingeschränkte Personen oder Reisenden mit schwerem Gepäck, den sicheren und bequemen Transfer und wird gleichsam zum „Buddy“ für den Reisenden, indem er ihn durch z.B. einen Hauptbahnhof zu Anschlusspunkten und Geschäften führt und routet. Mit einer detaillierten Erhebung der Nutzerbedürfnisse als Grundlage und unter Berücksichtigung infrastruktureller Rahmenbedingungen werden alle technologische Aspekte wie Design, Konstruktion, Positions- und Umgebungsbestimmung, Navigation und Fortbewegung sowie Aspekte der Usability auf die Aufgabe der Transfermobilität hin erforscht und zu einem System entwickelt. Die gefundenen Lösungen werden entweder durch Simulation oder durch praktische Tests auf ihre Einsatztauglichkeit in einer Verkehrsstation der Zukunft evaluiert.“

Daten

Produktion: zäsar.net

Format: 720p25, 1:51 Min.

Regie, Animation, Rendering & final Edit: zäsar.net

Rigging & Rendering: mowslide.eu

Design: bkm design working group, 2014
Designer: Fritz Pernkopf, Stefan Moritsch
Projektkoordination: Austrian Institute of Technology GmbH
Projektpartner:

AIT

netwiss

TU Wien – IKTL

ACIN

ÖBB-Infrastruktur

DS Automotion GmbH